Wer oder was ist eigentlich … Eddie?

Der Dämon Eddie aus dem Roman "Höllentrip und Seelenstrip oder Traue keinem Kohlsuppenorakel"

„Höllentrip und Seelenstrip oder Traue keinem Kohlsuppenorakel“ ist ein ganz schön langer Buchtitel. Wer den Chaosponys oder mir auf Facebook folgt, hat vielleicht schon mitgekriegt, dass wir ihn deswegen schlicht mit „Eddie“ abkürzen. Aber wer oder was ist das eigentlich, so ein Eddie?

Ein kleiner Mistkerl

Eddie ist ein Dämon. Aber keine Angst! Er beißt nicht. Zumindest nicht, wenn er nicht provoziert wird. Eines Tages spazierte er in meinen Kopf und da blieb er einfach, der kleine Mistkerl, und verlangte, dass ich seine Geschichte erzähle. Dabei ist es eigentlich gar nicht seine Geschichte, sondern die von Alex. Das störte ihn aber nicht besonders.

Er ist großer Fan von Seifenopern und nur deshalb lernt er Alex überhaupt kennen. Als er ihre Seele holen soll, handeln die beiden einen Deal aus: Er verschont sie, dafür bekommt er die letzte Folge seiner Lieblingsserie auf DVD. Nein, die gibt es nicht auf Netflix und ja, das Zeitfenster in der Mediathek hat er verpasst. Nun, kurzum, es war der Start einer wunderbaren Freundschaft.

Ungewöhnliche Wohnarrangements

Oder zumindest einer mittelmäßigen Wohngemeinschaft. Außer der gleichen Lieblingsserie und einer Vorliebe für Schokolade haben Alex und der kleine Dämon nämlich wenig gemein. Alex behauptet, Eddie müffle, aber er findet Eau de Schwefel einfach großartig. Er versteht nicht, warum Alex oft so griesgrämig ist. Sie hingegen ist der Meinung, dass sie durchaus ein bisschen grantig sein darf, wenn ein krähender Dämon ohne Sinn für menschliches Zeitempfinden sie um drei Uhr morgens weckt. Tja. Ohne Meinungsverschiedenheiten kann es da kaum abgehen.

Nicht jede*r wird als Held geboren

Wer aber hätte ahnen können, dass plötzlich übelwollende Dämonen durch Alex‘ Spüle krabbeln? Das schweißt dann doch zusammen. Während sich Alex voller Begeisterung ins zukünftige Heldentum stürzt, bleibt Eddie eher reserviert. Ich bezeichne ihn an dieser Stelle nicht als elenden, kleinen Feigling … Oder vielleicht doch.

Nein, bleiben wir fair. Eddie hat es schon schwer genug damit, in der Menschenwelt tagtäglich gegen seine dämonische Natur anzukämpfen. Er möchte doch einfach nur seine Ruhe haben! Wie genau Alex‘ und sein Abenteuer ausgeht, verrate ich an dieser Stelle nicht. Steht alles in den 372 Seiten von „Höllentrip und Seelenstrip oder Traue keinem Kohlsuppenorakel“.

Wichtige Eddie-Fun-Facts

  • Eigentlich heißt er Edafor – den Namen konnte sich Alex aber nicht merken.
  • Seine Lieblingstiere sind Katzen.
  • Er beißt nur selten.
  • Seine Lieblingsseifenoper heißt Sieh‘ mit dem Herzen. Die Handlung dreht sich um eine blinde Apnoetaucherin, die sich in den Besitzer einer hippen Dunkelbar in Köln verliebt und … naja, mehr dazu im Buch.
  • Sein Sternzeichen ist Ziegenfisch.
  • Er schreibt Gedichte. Im zarten Alter von 307 Jahren erhielt Eddie den Nachwuchspreis in der Rubrik Lyrik der Zeitschrift Höllischer Lesezirkel.*
  • Er mag keine Kohlsuppe.

* Es sei erwähnt, dass es unter Dämonen nicht viele Poeten gibt. Die Konkurrenz war also nicht besonders groß und das erklärt einiges.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s