Geschichte

Ich schreibe nicht nur Fantasywelten zusammen, sondern ich bin auch (hoffentlich bald promovierte…) Historikerin. Hier findet ihr meine Veröffentlichungen aus dem non-fiction Bereich.


Die „Goldenen Zwanziger“ in Oberbayern

Jan BorgmannMonika Kania-Schütz (Hrsg.)

Das Ende des Ersten Weltkriegs läutete eine Zeit der Unsicherheit und Umbrüche ein. In Bayern bewegte eine Revolution die Menschen, die Monarchie endete und der Sozialist Kurt Eisner rief den Freistaat aus. 1919 folgte eine Räterepublik, die nur wenige Monate Bestand haben sollte. Jenseits dieser politischen Entwicklungen litten die Menschen weiterhin unter der Nahrungsmittelknappheit und durchlebten den Wechsel von Kriegs- auf Friedenswirtschaft. Gleichzeit sorgten die Elektrifizierung und der Einsatz von Maschinen nicht nur im Arbeitsleben für spürbare Erleichterungen.
In zehn Beiträgen nehmen die Autorinnen und Autoren gezielt den ländlichen Raum Oberbayerns in den Blick und spüren dem Alltag der Bevölkerung auf dem Land nach. Dabei spannen sie einen Bogen vom Ende des Ersten Weltkriegs bis zum Aufstieg der Nationalsozialisten, von gesellschaftlichen Meilensteinen wie der Einführung des Frauenwahlrechts bis zu den Neuerungen in Kultur und Mode. Zahlreiche historische Abbildungen ermöglichen eine bislang vernachlässigte Perspektive auf die „Goldenen Zwanziger Jahre“.

Darin: Corinna Schattauer, Von Oberbayern in die Welt. Otto Vollnhals und die Motorisierung der Landwirtschaft, S. 57-68.

Volk.Verlag 2019, 204 Seiten, ISBN 978-3-86222-307-7

Ihrer Zeit voraus – Frauen verändern die Welt 

Petra GersterAndrea Stoll
unter Mitarbeit von Corinna Schattauer

Informativ, packend, emotional: Ungewöhnliche Frauen in ihrer Zeit

Was haben Kleopatra, Marie Curie und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie waren mutig, kompromisslos und ihrer Zeit voraus. Sie gingen ihren eigenen Weg – und hinterließen Spuren … Petra Gerster und Andrea Stoll haben sich auf Spurensuche begeben und sind auf packende Lebensläufe gestoßen: Von der Antike bis heute setzten sich Frauen über traditionelle Grenzen ihrer Zeit hinweg, um in Politik und Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft etwas zu bewegen. Wie viel Mut und Kampfgeist dies erforderte, welche dramatischen Schicksale, aber auch Glücksfälle des Lebens damit verbunden waren, davon erzählen die eindrucksvollen Porträts von Frauen, die Geschichte machten: selbstbewusst, stark – und zukunftsweisend.

• Frauen machen Geschichte: 60 Frauenporträts von der Antike bis heute

• Spannende Lebensläufe mit zahlreichen Bildern, Faksimiles und Lebenstafeln

• Mit ausführlichen Kapiteln zu den Wirkungsmöglichkeiten und Lebensumständen der Frauen in den einzelnen Epochen

cbj 2009, 290 Seiten, ISBN 978-3-570-13403-0